Anbieter-/Produktverzeichnis Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

Biokunststoffe

 

Kugelschreiber Slider Xite

Produktbeschreibung

In der Slider Familie hat es Nachwuchs gegeben! Slider Xite heißt der Neue. Wer meint, man könnte in der beliebten Produktserie der Slider ohnehin nichts mehr toppen, der hat sich getäuscht. Der Neue erweist sich als exzellenter Kollege im Büro und punktet mit den beliebten, weich gleitenden Schreibeigenschaften der Slider Serie. Als besonderes Highlight ist der Slider Xite - dank der Innovationskraft im Hause Schneider - zu 90% aus biobasiertem Kunststoff hergestellt.

In strahlendem weiß und mit einem Slider-typischen cyanfarbenen Designelement am hinteren Teil des Schaftes - das ist der neue Slider Xite. Das Schneider Logo ist elegant in den Korpus eingelassen ebenso wie das Qualitätsversprechen "Made in Germany".

Die Schreibfarbe ist am Drückereinsatz erkennbar. Als Schreibfarben stehen schwarz, rot, blau und grün zur Auswahl. Die auswechselbare Metallmine Slider 710 XB mit verschleißfester Edelstahlspitze und patentierter Viscoglide®-Technologie sorgt für das unverwechselbare leichte und gleitende Slider-Schreibgefühl. Die Schrift ist dokumentenecht nach ISO 12757-2 (außer rot) und die Mine nachfüllbar nach Plug+Play-System.

Die Nachhaltigkeit stand bei der Konzeption bereits im Vordergrund. Neben der Nachfüllbarkeit des Druckkugelschreibers ist der Slider Xite wie auch seine Geschwister der Slider Serie klimaneutral und ausschließlich in Deutschland hergestellt. Zusammen mit Climate Partner wurde der Carbon Footprint der Herstellung des Produkts ermittelt und die dabei entstehenden Emissionen werden vom Hersteller durch die Förderung von Klimaschutzprojekten ausgeglichen.

Weiss ist das neue Grün

Der strahlend weisse Schaft des Slider Xite birgt einen wesentlichen USP: Er wird aus biobasiertem Kunststoff gefertigt. Den Anteil von 90 % biobasiertem Kunststoff am Gehäuse des Slider Xite hat DIN CERTCO - eine unabhängige Zertifizierungsgesellschaft der TÜV Rheinlandgruppe und des Deutschen Instituts für Normung (DIN) - ermittelt. Biobasierte Kunststoffe werden aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen, schonen die endlichen Ressourcen und verursachen im Mittel weniger CO2-Emissionen. Bei biobasierten Kunststoffen kann auf die gewohnten herausragenden Merkmale, wie die gute Verarbeitbarkeit oder die kunststofftypischen Gebrauchseigenschaften gebaut werden, ohne dass die Ästhetik der Produkte beeinträchtigt wird. So schön strahlend weiss kann also trotzdem öko sein.

We Care

Nicht erst seit dem Einsatz von biobasierten Kunststoffen, sondern bereits seit Jahrzehnten steht bei Schneider die Umweltverträglichkeit bei der Herstellung von Schreibgeräten im Vodergrund. Als erstes Unternehmen der Branche ist Schneider seit 1998 EMAS-zertifiziert, dem weltweit anspruchsvollsten Umwelt-Management-System.

Datenblatt

Schneider Schreibgeräte GmbH

Anschrift
Schwarzenbach 9
78144 Schramberg
Telefon
+49 (0) 7729 888-0
Fax
+49 (0)7729 888-88
Firmenprofil

Schneider ist eine international führende Marke für Schreibgeräte aus Deutschland. Tintenpatronen, Kugelschreiber, Marker, Füllhalter und viele weitere Stifte werden im Stammhaus in Schramberg-Tennenbronn / Schwarzwald und am Standort in Wernigerode / Harz entwickelt und produziert. Auch unsere Füllfederhalter, Tintenroller und Fineliner tragen das Gütesiegel "Made in Germany”. Qualität hat bei uns Tradition: Seit 70 Jahren fertigen wir Schreibgeräte, die höchste Ansprüche erfüllen.

 

 

 

 

weitere Produkte
Biokunststoffe
  • Fasermaler Link-It
  • Fineliner Line-Up
  • Fineliner Line-Up Touch
  • Kugelschreiber K 3 Biosafe
Holz, Papier, Pappe
  • Slider Xite
 
 

 

Sollten Sie Produkte oder Dienstleistungen anbieten, tragen Sie sich bitte ein!

Für die Richtigkeit und Aktualität der Informationen sind die jeweiligen Anbieter verantwortlich. Die FNR kann hierfür keine Gewähr übernehmen.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben