Anbieter-/Produktverzeichnis Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

Landwirtschaft, GaLa-Bau

Ökologischer und nachhaltiger Sarg

Anwendungsbeispiele

Bestattung

Produktbeschreibung

Der Sarg wurde für jene Personen entworfen, die zu Lebzeiten bewusste Entscheidungen in Bezug auf die Weise, worauf sie Abschied nehmen möchten, treffen oder getroffen haben. Onora wurde für jene Menschen gegründet, für die Nachhaltigkeit eine Lebenseinstellung ist. Mit seinen fließenden Linien und den abgerundeten Ecken, zeichnet sich der ökologische Sarg durch seinen Stil und seine moderne Formgebung aus.  An der Unterseite befindet sich ein Tragerand, wodurch ein traditioneller Handgriff nicht mehr erforderlich ist.

Nachhaltige Biomasse

Der ökologische Sarg wird aus organischem Restabfall hergestellt und hat 45 Prozent weniger Gewicht als ein durchschnittlicher Sarg. Onora setzt weniger, aber auch echte nachhaltige Materialien ein. Der Sarg ist vollständig biologisch abbaubar und kompostiert ohne Rückstände in den Boden. Onora-Särge werden aus einem einzigen Material hergestellt, einschließlich des Verschlusses und des Tragerands. Der Sarg eignet sich auch für Einäscherungen, wobei bis zu 75 Prozent weniger giftige Gase während der Verbrennung freigesetzt werden.

Freundlicher Preis

Aufgrund des gewählten Produktionsprozesses für den ökologischen Onora-Sarg, werden die Särge in einem Vorgang geformt und müssen diese nicht mehr zusammengebaut werden. Durch diesen Prozess, ist der Materialeinsatz um 45 Prozent geringer als bei der Produktion üblicher Särge. Dies führt dazu, dass der gesamte Produktionspreis dieses ökologischen Sargs auf ein Minimum reduziert werden kann. Somit ist der Onora-Sarg nicht teurer als ein traditioneller Sarg.

ökologische Eigenschaften

Bei einer Betrachtung ökologischer Produkte gilt als Ziel, die Umweltbelastung so weit wie möglich zu reduzieren. Um dieses Ziel zu erreichen, betrachtet man den kompletten Lebenszyklus eines Produktes, das heißt, von der Produktion der Rohstoffe, der Herstellung des Produktes, den gesamten Transportprozess und dann zuletzt die Beseitigung: wieviel Energie wird hierzu benötigt und welche Emissionen werden dabei freigesetzt?

Bei einem vollkommen ökologischen Produkt versucht man, die Transportkosten durch eine weitgehend lokale Fertigung, auf ein Minimum zu begrenzen. Man bemüht sich, möglichst wenige Materialien zu verwenden (auch wenn diese ökologisch sind). Und man setzt ausschließlich nachhaltige Materialien ein, die keine (toxischen) Emissionen an die Natur abgeben.

Neben dem ökologischen Aspekt gibt es die Nachhaltigkeit. Dabei werden nicht nur die Umweltbelastungen herangezogen, sondern auch die Kosten und der menschliche Aspekt (Planet, People, Profit). Särge von Onora sind die Antwort auf Ihren Nachhaltigkeitsanspruch.

Datenblatt

Onora B.V.

Anschrift
Veemarktkade 8
5222 AE ‘s-Hertogenbosch
Telefon
0031 (0)73 3050032
Firmenprofil

Onora stellt ökologische Särge her. Als eines der wenigen Unternehmen am Markt fertigen wir Särge, die zu 100 Prozent nachhaltig sind. Unsere Särge sind vollständig biologisch abbaubar. Dies bedeutet, dass der Sarg keine Rückstände im Boden oder nach einer Verbrennung, in der Luft, hinterlässt, in Übereinstimmung mit der Philosophie: "from Cradle to Grave” (von der Wiege bis zur Bahre). Die Umweltbelastung ist beträchtlich geringer als bei Standardsärgen und sogar niedriger als die von anderen, ökologischen Särgen. Wir setzen somit weniger und hochwertigere Materialien für die Herstellung unser Särge ein.

 
 

 

Sollten Sie Produkte oder Dienstleistungen anbieten, tragen Sie sich bitte ein!

Für die Richtigkeit und Aktualität der Informationen sind die jeweiligen Anbieter verantwortlich. Die FNR kann hierfür keine Gewähr übernehmen.

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben